Sky Ratgeber

Sky Receiver zurückschicken: So schickt man die Hardware an Sky zurück

Sky Receiver zurückschicken: So schickt man die Hardware an Sky zurück

Hin und wieder kann es leider passieren, dass der Sky Receiver aus unerklärlichen Gründen nicht mehr funktioniert.

Doch keine Sorge: Wir verraten dir, was du in einem solchen Fall tun kannst und wohin du deinen defekten Sky Receiver zurückschicken musst.


Ablauf der Retoure

  1. Wende dich bei einem defekten Receiver zuerst an den Sky Kundenservice – am besten telefonisch unter der Nummer 0180 6 11 00 00 oder via E-Mail-Nachricht an service@sky.de
  2. Erstelle einen Retourenschein bei einem Vertragspartner von Sky.
  3. Verpacke deinen Sky Receiver sicher in einem Paket und denke hierbei auch an sämtliches Zubehör.
  4. Klebe den zuvor ausgefüllten Retourenschein (siehe Schritt 2) gut sichtbar außen auf das Paket auf.
  5. Gebe das Paket in einer Post-Filiale oder in einem Hermes Paketshop deiner Wahl ab.

An welche Adresse muss der Sky Receiver geschickt werden?

Deinen verpackten Receiver sendest du bitte an folgende Adresse:

Sky Deutschland
22033 Hamburg


Welcher Inhalt muss in der Rücksendung enthalten sein?

In dein verpacktes Paket gehört nicht nur der Sky Receiver, sondern auch das dazugehörige Zubehör. Damit du in der Eile kein Zubehörteil vergisst, haben wir hier eine übersichtliche Checkliste für dich zusammengestellt:

  • der Sky Receiver selbst
  • das dazugehörige Netzteil
  • das dazugehörige Netzkabel
  • das dazugehörige HDMI-Kabel
  • die dazugehörige Fernbedienung
  • die dazugehörige externe Festplatte
  • das zur externen Festplatte gehörende Kabel

Ich habe den Karton des Receivers nicht mehr – was nun?

Wenn du den Karton des Sky Receivers nicht mehr hast, kannst du das Gerät auch einfach in einem anderen Karton an Sky zurücksenden.

Beachte jedoch, dass das Gerät gut gegen Schläge und Stöße abgesichert sein sollte.


Sky Receiver zurückschicken vergessen – was passiert nun?

Im Falle eines Defekts ist es zwar eher unwahrscheinlich, dass man vergisst, seinen Sky Receiver einzusenden – bei einer Kündigung des Abos kann dies aber durchaus passieren.

Im Falle einer Kündigung hätte Sky seinen Receiver gerne innerhalb von 14 Tagen zurück.

Wird diese Zeitvorgabe überschritten, wird man von Sky freundlich daran erinnert, das Gerät doch bitte einzusenden. Kommst du dieser Bitte nicht nach, wird dir Sky den Receiver in Rechnung stellen – der fällige Preis richtet sich hierbei nach dem vorhandenen Modell.

Wird die Rechnung nicht bezahlt, kennt Sky allerdings kein Pardon mehr: In einem solchen Fall wird ein Inkassobüro mit der Eintreibung der offenen Geldsumme beauftragt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"